Grauschleier aus weißen Textilien entfernen - Haushaltstipp Nr. 437- Praktische-Haushaltstipps.de

» Reinemachen » Textiles

Grauschleier aus weißen Textilien entfernen

für strahlend weiße Gardinen

Weiße Textilien haben leider die schlechte Angewohnheit, schon nach mehrmaligem Waschen zu ergrauen. Das liegt mitunter daran, dass sich feinste Schmutzpartikel bei jedem Spülgang im Gewebe festsetzen, weil sie durch schlechtes oder zu wenig Waschmittel nicht vollkommen aus den Fasern gespült wurden.

Stellt sich die Frage, wie man seine teure Bluse, das Liebslings-T-Shirt oder die geliebten Gardinen wieder strahlend weiß bekommt? Eine Möglichkeit wäre natürlich, die Textilien einfach zu entsorgen und durch ein paar neue zu ersetzen - alternativ könnte man auch auf das Tragen weißer Kleidungsstücke verzichten. Und auch bei den Gardinen kann man dem Grauschleier einfach vorbeugen, indem man sich keine weißen Vorhänge in die Wohnung holt, sondern auf moderne, bunt gemusterte Gardinen von Knutzen Wohnen setzt. Dann würde man in jedem Fall nicht sofort merken, wenn der Stoff durch Schmutzpartikel langsam, aber sicher ergraut.

Wer sich jedoch nur schwerlich von seinen ergrauten Textilien, in welcher Form auch immer, trennen kann, der wird mit den folgenden Haushaltstipps zum Thema "Wie kann man den Grauschleier entfernen?" wahrscheinlich mehr anfangen können.

Wie wird die Wäsche wieder strahlend weiß?

  • Tipp 1: Zu den einfachsten und günstigsten Methoden, wie man seine Wäsche wieder strahlend weiß bekommt, zählt gewöhnliches Backpulver. Man gibt beim nächsten Waschgang einfach den Inhalt einer Packung zu dem Waschmittel - und schon wird der Grauschleier aus den Textilien gewaschen.

  • Tipp 2: Alternativ dazu kann man auch ein anderes altbewährtes Hausmittel einsetzen - Essig. Man legt die betroffenen Textilien einfach vor dem Waschen ein bis zwei Stunden in Essigwasser ein und wäscht sie anschließend ganz normal in der Waschmaschine.

  • Tipp 3: Wenn die klassischen Hausmittel keine Wirkung zeigen, kommt man um die Chemiekeule nicht mehr drum herum. In jedem Drogeriemarkt findet man diesbezüglich spezielle Reinigungsmittel, die chemische Aufheller bzw. Bleichmittel enthalten.


 © istock.com/iPandastudio
© istock.com/iPandastudio
(Dies ist Haushaltstipp Nr. 437)

« zurück


Die 5 neusten Haushaltstipps:

Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2019 LUKOWITZ web:services