Ein Trampolin für den Garten - Haushaltstipp Nr. 426- Praktische-Haushaltstipps.de

» Gartenparadies » Sonstiges im Garten

Ein Trampolin für den Garten

Pflegetipps und mehr...

In deutschen Gefilden ist das Trampolin ein beliebtes Freizeitgerät. Während die kleineren Modelle schnell im Hausinneren einen Platz finden, werden die großen Modelle einfach im Garten aufgebaut. Dort können sie das ganze Jahr über stehen bleiben, mit den richtigen Schutzmaßnahmen überdauern sie problemlos jeden Winter. Auch bedürfen sie keiner großen Pflege.

Trotzdem ist es ratsam, das Trampolin hin und wieder auf seinen Zustand hin zu überprüfen. Kleine Steine oder Sand beispielsweise können das Sprungtuch beschädigen, indem sie beim Turnen Löcher in den Untergrund reißen - deshalb sollten sie immer entfernt werden. Wichtig ist auch, dass Sprungfedern immer gleich stark belastet werden, damit die Sprungkraft erhalten bleibt, indem das Gartentrampolin auf einem festen und ebenmäßigen Untergrund gestellt wird.

Pflegetipps für das Gartentrampolin


Des Weiteren gibt es zu beachten: Ein Gartentrampolin ist äußerst robust, kann dennoch im Laufe der Zeit Verschleißerscheinungen durch Regen und Schnee, Kälte und Hitze aufweisen. Elemente aus Metall setzen möglicherweise im Laufe der Jahre Rost an, Kunststoffteile hingegen werden durch Kälte und Hitze spröde. Ein besonderes Augenmerk sollte dem Sicherheitsnetz gelten - laut Aussage vom TÜV SÜD sind "ergraute" Stellen ein wichtiges Indiz darauf, dass die Reißfestigkeit und somit auch die Schutzfunktion nachgelassen haben.

In dem Fall sollte das Netz in jedem Fall ausgetauscht werden: bei Anbietern wie Jumpmax kann man nicht nur ganze Trampolin-Sets (bestehend aus Trampolin, Sicherheitsnetz und Ankerset) bestellen, sondern auch Einzelteile wie Sicherheitsnetze in der Kategorie "Zubehör" nachbestellen. Dort findet man auch spezielle Abdeckplanen, die Gartentrampoline vor UV-Strahlung und Regen schützen. Durch die Sonneneinstrahlung blasst Kunststoff nicht nur aus, sondern wird mit der Zeit spröde - dadurch kann es Risse bekommen, wodurch die Sicherheit nicht mehr zu 100 % gewährleistet ist.


Hinweis: Allen Eltern, die sich Sorgen um die Sicherheit ihrer Kinder machen, sei gesagt, dass ein Gartentrampolin nicht gefährlicher ist als andere Freizeitaktivitäten. Mehr dazu erfahren sie hier.

Gartentrampolin
Bild: © istock.com/CraigRJD
(Dies ist Haushaltstipp Nr. 426)

« zurück


Die 5 neusten Haushaltstipps:

Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2019 LUKOWITZ web:services