Reinigung und Lagerung von Autoreifen - Haushaltstipp Nr. 423- Praktische-Haushaltstipps.de

» Mobil » Auto

Reinigung und Lagerung von Autoreifen

Tipps für die richtige Pflege der Pneus

Der Zahn der Zeit nagt an jedem Autoreifen, daran lässt sich nichts ändern. Wer sich jedoch nicht sonderlich viel Mühe mit der Pflege der Pneus gibt, darf sich nicht wundern, wenn sie schon vor ihrem Verfallsdatum nicht mehr zu gebrauchen sind. Mit der richtigen Reinigung und Lagerung von Autoreifen kann man sie deutlich länger im Straßenverkehr einsetzen.
Selbst wenn man auf Internetseiten wie tirendo.de hochwertige Sommerreifen zu fairen Preisen bestellen kann, ist ein Satz neuer Reifen alles andere als günstig. Daher sollte man großen Wert auf die Reifenpflege legen, wenn man seinen Geldbeutel schonen möchte. Worauf kommt es bei der Reinigung und Lagerung von Autoreifen an? Wir verraten es Ihnen!

Autoreifen
© Photodisc/Thinkstock

So reinigt man Autoreifen richtig

Besonders wichtig ist die gründliche Reinigung von Autoreifen zum Saisonwechsel: Wenn Sommer- gegen Winterreifen (oder umgekehrt) ausgetauscht und eingelagert werden, bedürfen sie einer intensiven Pflege. Anstatt teure Reinigungsmittel zu verwenden, die Lösungsmittel oder Öle enthalten und somit dem Gummi schaden, sollte man zu einem klassischen Haushaltstipp zurückgreifen: Wasser und Seife. Alternativ kann man auch in eine Waschanlage fahren und die Autoreifen mit einem Hockdruckreiniger putzen - allerdings ist das Gerät mit Vorsicht zu genießen. Verwenden Sie auf keinen Fall die Rundstrahldüse, sondern nur die Flachstrahldüse mit einem Mindestabstand von 20 Zentimetern zu den Reifen.

So lagert man Autoreifen richtig

Bevor die Reifen ausgetauscht werden, sollte man sie zuerst markieren, damit sie in der nächsten Saison an der gleichen Stelle und in der gleichen Laufrichtung angebracht werden. Danach kann die Demontage und Reinigung (wie oben beschrieben) erfolgen. Nun müssen die Autoreifen an einem trockenen und kühlen Ort, zum Beispiel im Keller oder in der Garage, gelagert werden - denn Feuchtigkeit bekommt den Felgen und Hitze dem Gummi nicht. Je nachdem, ob man die Reifen mit oder ohne Felgen einlagert, gilt es Folgendes zu beachten:
  1. Autoreifen mit Felgen dürfen nicht stehend nebeneinander gestellt werden, sondern müssen quer liegend übereinander gestapelt werden - oder aber man hängt sie auf.

  2. Autoreifen ohne Felgen dürfen hingegen nicht gestapelt oder aufgehängt werden, sondern müssen stehend nebeneinander aufgereiht und alle vier Wochen gedreht werden.


(Dies ist Haushaltstipp Nr. 423)

« zurück


Die 5 neusten Haushaltstipps:

Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2019 LUKOWITZ web:services