Pflegetipps für Parkett - Haushaltstipp Nr. 422- Praktische-Haushaltstipps.de

» Reinemachen » sonstige Putztipps

Pflegetipps für Parkett

...damit Sie lange Freude an Ihrem Holzboden haben!

Parkettfußböden sind beliebt. Kein Wunder, Edelhölzer sorgen nicht nur für nobles Ambiente, sondern bringen gleichzeitig ein Stück Natur ins Heim. Räume können atmen, erhalten eine warme, freundliche Note und bieten Bewohnern Platz zum Wohlfühlen. Damit das so bleibt, braucht Parkett gute Pflege. Wie aber macht man es richtig?

1. Beim Kauf von Parkett sollte Qualität die Hauptrolle spielen. Die Nutzschicht des Holzes muss mindestens 3 Millimeter dick sein, um sie - wie die Parkett-Kollektionen 300 und 400 von HORI - im Laufe ihres Wohnraumlebens mehrmals abschleifen zu können. Enttäuschend, wenn der gesamte Fußboden bereits nach dem ersten Abzug ausgewechselt werden muss.

2. Abschleifen will überlegt sein. Nicht jeder Kratzer darf mit dem Äußersten beseitigt werden. Oberflächliche Schrammen lassen sich beispielsweise leicht mit Möbelpolitur behandeln. Vorsicht ist jedoch geboten. Eventuell in Polituren enthaltene Silikonöle oder Mineralölderivate haben auf Holz nichts verloren! Sind sie einmal eingedrungen, können sie nicht mehr entfernt werden. Weitere Tipps um Kratzer zu entfernen gibt es hier.

3. Leichte Kratzer lassen sich vermeiden, wird schürfenden Partikeln öfters zu Leibe gerückt. Auch wenn Parkett auf den ersten Blick sauber wirkt, einmal am Tag kann ein weicher Besen nicht schaden. Straßenschuhe dürfen übrigens gern draußen bleiben. Socken und weiche Hausschuhe dagegen sind auf Holzfußböden ein gern gesehener Gast.

4. Zur Pflege des Parketts reichen in der Regel Besen, Mopp und ein Staubsauger mit Bürstenteil. Sollte es nötig sein, erfüllt leichtes Durchwischen seinen Zweck. Wenig Wasser mit einem Schuss Essigreiniger versehen, kann der Versiegelung dabei nichts anhaben. Auf jeden Fall sind Überschwemmungen, scharfe Reiniger oder Scheuermittel vom Boden fernzuhalten.

5. Holz lebt und reagiert nicht nur empfindlich auf direkte Wassereinwirkung, sondern ebenso auf Feuchtigkeitsschwankungen in der Luft und starke Temperaturveränderungen. Fachleute empfehlen, Zimmer mit Parkettfußböden konstant bei einer Temperatur von 19 bis 20 Grad sowie einer Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 60 Prozent zu halten. Wenn erforderlich darf eine Wasserschale im Raum nicht fehlen.

(Dies ist Haushaltstipp Nr. 422)

« zurück

Was Sie auch noch interessieren könnte:

Kratzer entfernen
Hilfe bei Schrammen und Kratzern

Die 5 neusten Haushaltstipps:

Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2018 LUKOWITZ web:services