Getrocknete Apfelringe - Haushaltstipp Nr. 421- Praktische-Haushaltstipps.de

» Essen & Trinken » Nachtisch

Getrocknete Apfelringe

ein locker leichter Sommersnack für zwischendurch

Äpfel sind die Alleskönner unter den Früchten. Gesund, erfrischend, vielseitig - das macht ihn zur idealen Snackzutat. Drei tolle Rezepte zum Ausprobieren und Verfeinern gibt es hier.

Äpfel sind gesundheitsfördernd

Das Sprichwort "Ein Apfel am Tag hat den Doktor gespart" ist durchaus wahr, denn Äpfel sind reich an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Der enthaltene Ballaststoff Pektin sorgt für einen gesunden Cholesterinspiegel und eine Entgiftung des Körpers. Pektin wird u.a. auch als Verdickungsmittel für Marmeladen verwendet. Die Antioxidanzien im Apfel sollen vielen Krankheiten, wie z. B. Krebs vorbeugen. Weitere allgemeine Infos zum Apfel haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Artenreicher Alleskönner Apfel

Der zu den Rosengewächsen zählende Apfel wurde schon von den Römer kultiviert und ist heute weltweit mit über 30.000 Sorten vertreten, wovon es in Deutschland allein 2.000 Sorten gibt. Manche sind mehlig, andere sauer oder besonders saftig. Aber nur etwa 25 dieser 2.000 Sorten werden auch für den Verkauf kultiviert und im Handel werden regelmäßig nur eine Handvoll der typischen Apfelsorten angeboten, darunter Boskoop, Golden Delicious und Jonagold. Alte Apfelsorten sind deshalb oft bedroht, aber es werden auch immer wieder neue gezüchtet. Die Apfelzüchter lassen sich dabei manchmal richtig Ausgefallenes einfallen, wie etwa beim neuen Sirena Apfel. Diese Sorte hat ein komplett rotes Fruchtfleisch, das nicht oxidiert, also braun wird. Solche Äpfel eignen sich natürlich besonders für Obstsalate und zur Trockenobstherstellung.

Getrocknete Apfelringe zum Naschen

Getrocknetes Obst ist ein wunderbarer Snack für zwischendurch, z. B. im Büro, oder auch als Beigabe zum Frühstücksmüsli. Apfelringe muss man nicht fertig kaufen, sondern kann sie ganz leicht selbst herstellen - aus der Apfelsorte, die man am ehesten mag. Für eine Schale Apfelchips braucht man:
  • etwa 5 mittelgroße Äpfel
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zitronensaft
Die Äpfel können entweder geschält werden oder man lässt die Schale dran, dann hat man etwas mehr zu kauen. Das Kerngehäuse bitte ausstechen. Apfel in maximal 5 mm dünne Scheiben schneiden. Einige Minuten in eine Schale mit Wasser, Salz und Zitrone legen und anschließend kurz abtropfen lassen - dann werden die Ringe nicht braun. Bei Sorten wie dem erwähnten Sirena Apfel kann man diesen Schritt dann überspringen. Zum Trocknen kann man die Ringe einige Tage auf einer Schnur aufhängen oder mehrere Stunden in einen Ofen mit Dörrfunktion legen. Fertig getrocknet sind die Ringe, wenn beim Drücken kein Saft mehr austritt. Besonders große Naschkatzen können die Ringe nun noch in Kuvertüre tauchen und so mit Schokolade überziehen.

(Dies ist Haushaltstipp Nr. 421)

« zurück


Die 5 neusten Haushaltstipps:

Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2019 LUKOWITZ web:services