Neuer Back-Trend: Cake-Pops - Haushaltstipp Nr. 417- Praktische-Haushaltstipps.de

» Essen & Trinken » Backen

Neuer Back-Trend: Cake-Pops

Die bunten Kuchen-Lollis erobern Deutschland!

Im Ausland werden ständig neue Trends kreiert. Manche von ihnen lösen einen regelrechten Boom aus, andere verschwinden wieder. Nicht selten jedoch verbreiten sie sich rund um den Globus und schaffen es sogar bis nach Deutschland: So erging es zum Beispiel vielen süßen Köstlichkeiten wie den Brownies, Muffins und seit Neuestem auch den Cake-Pops.

backen
© Jupiterimages/Pixland/Thinkstock

Angie Dudley gilt als Erfinderin der sogenannten Kuchenlollis: In einer kleinen Londoner Backstube zerbröselte sie einfach einen fertigen Kuchen, vermischte die Brösel mit Schokolade, Zuckerguss und Frischkäse, formte die Masse anschließend zu kleinen Kugeln, steckte diese auf kleine Holzstiele und überzog sie mit einem rosafarbenen Zuckerguss. Nachdem sie die Bilder davon ins Internet gestellt hat, erntete ihre Kreation Beifall aus der ganzen Welt. Das veranlasste sie dazu, ein eigenes Backbuch zu entwerfen, das stolze zwölf Wochen in der Bestsellerliste der New York Times stand. Das ist jedoch schon ein paar Jahre her, denn wie so oft schwappte der Trend erst geraume Zeit später nach Deutschland. Inzwischen gibt es auch bei uns eine Vielzahl an Rezeptbüchern über Cake-Pops, zum Beispiel von GU, die man im Fachhandel wie auch im Internet findet.

Die Kunst des Dekorierens

Eigentlich handelt es sich bei den Cake-Pops um nichts anderes als gewöhnlichen Kuchenteig, der in Kombination mit anderen Zutaten Geschmacksexplosionen im Mund auslösen kann. Das eigentlich Besondere an den Kuchenlollis ist jedoch ihr Aussehen - denn das wird kunstvoll in Szene gesetzt. Sobald der Teig mit buntem Zuckerguss oder Schokolade überzogen wurde, kann man ihn mithilfe von Glitzerzucker und Marzipan, Schokodrops und Lebensmittelfarbe, bunten Streuseln usw. nach Lust und Laune dekorieren.

Dabei entstehen die wildesten Kreationen, die Erwachsene wie Kinder gleichermaßen ansprechen. Besonders beliebt sind zum Beispiel Figuren aus bekannten Filmen oder Serien, wie etwa die Minions aus "Ich - einfach unverbesserlich", das Krümelmonster aus der "Sesamstraße" oder auch Weihnachts- und Ostermotive wie Schneemänner und Hoppelhasen. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt, wenn man seiner Fantasie freien Lauf lässt.




(Dies ist Haushaltstipp Nr. 417)

« zurück


Die 5 neusten Haushaltstipps:

Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2019 LUKOWITZ web:services