Beschlagene Spiegel im Bad - Haushaltstipp Nr. 406- Praktische-Haushaltstipps.de

» Home sweet Home » Hausrat

Beschlagene Spiegel im Bad

Tipps für klare Sicht

Einmal heiß geduscht und schon ist der Spiegel wieder einmal beschlagen: Die meisten Menschen kennen die nebelige Plage, die beim Baden oder Duschen auftritt. Grund für den undurchsichtigen Dunst ist die hohe Luftfeuchtigkeit, die an kalten Oberflächen kondensiert. Und Spiegel gehören ebenfalls zu diesen Oberflächen, wie beispielsweise auch Fenster beschlagen können.

Jedoch kann man beschlagene Spiegel ebenso schnell "beseitigen", wie man sie zum Teil auch vermeiden kann. Doch wie?

1. Beschlagene Spiegel lassen sich vermeiden, wenn man vor dem Baden oder Duschen für einen Ausgleich der Luftfeuchtigkeit sorgt. Das kann beispielsweise dadurch passieren, dass man das Bad durchlüftet, bevor man das heiße Wasser aufdreht.

2. Eine hauchdünne Seifenschicht sorgt ebenfalls dafür, dass der Spiegel gar nicht oder nur sehr mäßig beschlägt. Dazu muss man den Spiegel im trockenen Zustand mit gewöhnlicher Seife einreiben. Anschließend poliert man die Seifenschlieren mit einem trockenen Tuch gründlich weg. Diesen Vorgang sollte man aber mindestens einmal die Woche wiederholen und bestenfalls mit einer vorherigen Reinigung des Spiegels verbinden.

3. Ist das "Kind" doch in den Brunnen gefallen und der Spiegel beschlagen, lässt sich dieser trotz hoher Luftfeuchtigkeit und Dunst von diesem befreien. Dazu darf man aber kein Handtuch verwenden, sondern man sollte auf ein trockenes Mikrofasertuch zurückgreifen. Zur Not tut es übrigens auch ein weiches, sauberes und trockenes Geschirrtuch.

4. Ein beschlagener Spiegel lässt sich auch "frei föhnen". Bei dieser Methode nutzt man den Föhn am besten auf mittlerer Föhn- und niedrigster Hitzestufe und pustet den Dunst sozusagen behutsam von unten nach oben, da der Wasserdampf nach oben aufsteigt, weg. Dieses Prinzip lässt sich sehr gut mit der Scheibenlüftung im Auto vergleichen und sorgt meistens binnen weniger Sekunden für freie Sicht.

5. Ein kleiner und moderner Geheimtipp sind moderne Spiegelheizungen. Einer der bekanntesten Hersteller elektrischer Spiegelheizungen ist die Unternehmensgruppe AEG (zur Webseite). Das Heizelement bei den Produkten von AEG wird direkt an der Spiegelrückseite oder an der Wand hinter dem Spiegel befestigt. Da Spiegelheizungen aus einem aluminiumkaschierten Heizelement für die Wärmeübertragung bestehen, sorgen sie dafür, dass die Spiegelfläche stets an die Raumtemperatur angepasst bleibt. Dadurch wird das lästige Beschlagen des Spiegels vermieden.

(Dies ist Haushaltstipp Nr. 406)

« zurück


Die 5 neusten Haushaltstipps:

Praktische Reinigungstipps fr die Junggesellenbude
So haltet ihr die Mnnerhhle in Schuss!
Immer lecker: Muffins
einfach & vielfltig - allgemeines Grundrezept fr Muffins
Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fuabdruck ist?
Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Die heiesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2019 LUKOWITZ web:services