So schützen Sie Ihr Zuhause vor Einbrechern - Haushaltstipp Nr. 399- Praktische-Haushaltstipps.de

» Home sweet Home » Hausrat

So schützen Sie Ihr Zuhause vor Einbrechern

Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Ein Einbruch in das eigene Zuhause ist für jeden ein Riesenschock. Neben dem materiellen Schaden bleibt oft die Angst zurück. Denn die unbefugten Eindringlinge nehmen Ihren Opfern auch das Gefühl von Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Es gibt jedoch Wege, damit Sie sich und Ihr Heim schützen können.

Sicherheit
© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Machen Sie Fenster und Türen einbruchssicher

Das komplett einbruchssichere Zuhause wird es wohl nie geben, aber mit ein paar Tipps können Sie es potenziellen Einbrechern so schwer wie möglich machen. Denn für die Diebe muss es vor allem schnell und unkompliziert gehen. Alles was Lärm machen könnte oder zu viel Aufwand verursacht, schreckt einen Großteil der potenziellen Eindringlinge ab.

Fenster und Türen sind die Schwachstellen eines jeden Hauses oder einer jeden Wohnung. Mit der Hilfe spezieller Sicherheitstüren und -fenster, hochwertiger Schließanlagen und zusätzlicher Extras wie Querriegelschlössern, Bewegungsmeldern und Alarmanlagen, können Sie den Einbrechern den Zutritt erschweren. Die teuersten und besten Sicherheitsvorkehrungen nützen jedoch nichts, wenn Sie Ihre Türen nicht abschließen. Eine nur zugezogene Tür stellt für professionelle Einbrecher kaum ein Hindernis dar und ist mit wenigen Handgriffen geöffnet. Schließen Sie Ihre Haus- oder Wohnungstür daher stets doppelt ab, sobald Sie unterwegs sind.

Ähnliches gilt auch für gekippte Fenster: Selbst wenn Sie nur fünf Minuten zum Supermarkt unterwegs sind, sollten Sie beim Verlassen des Hauses stets alle Fenster gut verschließen. Denn bei geöffnetem Fenster haben Einbrecher leichtes Spiel. Auch unverschlossene Garagentore erleichtern Dieben oft den Eingang ins Haus. Mithilfe eines elektrischen Tores lassen sich unerwünschte Eindringlinge jedoch effektiv fernhalten. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie sich schützen können, dann lassen Sie sich am besten professionell beraten und holen Sie sich auf dieser Website mehr Infos, um Ihr Zuhause sicherer zu machen.

Lassen Sie Ihr Haus nicht unbewohnt aussehen

Gerade in der Urlaubszeit herrscht bei Einbrechern Hochsaison. Sorgen Sie also stets dafür, dass Ihr Haus oder Ihre Wohnung trotz Ihrer Abwesenheit nicht unbewohnt aussieht. Ein überquellender Briefkasten und ständig hochgezogene Rollläden signalisieren jedem, dass Sie schon eine längere Zeit nicht daheim waren. Bitten Sie daher Nachbarn oder Freunde, regelmäßig Ihren Briefkasten zu leeren und gegebenenfalls auch mal die Einfahrt zu fegen, damit keine herumliegenden Blätter Ihre Abwesenheit signalisieren.

Was auch hilft, um Ihr Haus bewohnt aussehen zu lassen, sind Zeitschaltuhren, die dafür sorgen, dass Ihre Rollläden regelmäßig hoch und runter gefahren werden, oder dass am Abend und zu unterschiedlichen Zeiten Licht brennt. Diese Maßnahmen halten zumindest Gelegenheitsdiebe davon ab, in Ihr Haus oder Ihre Wohnung einzudringen.

Wenn Sie im Urlaub auf Nummer sicher gehen möchten, dann sollten Sie wertvolle Schmuckstücke und wichtige Dokumente wie Sparbücher und Aktienbriefe vorsichtshalber in einem Bankschließfach deponieren. So bleiben Ihnen Ihre Wertsache im Falle eines Einbruchs erhalten.
(Dies ist Haushaltstipp Nr. 399)

« zurück


Die 5 neusten Haushaltstipps:

Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2019 LUKOWITZ web:services