Mehr Abwechslung in der Alltags-Küche - Haushaltstipp Nr. 393- Praktische-Haushaltstipps.de

» Essen & Trinken » Kochen

Mehr Abwechslung in der Alltags-Küche

Was koche ich heute?

Tägliches Kochen wird schnell zur ungeliebten Routine und oft fehlen die Ideen dafür, was man den Lieben noch kochen sollte. Damit auf dem Küchentisch keine Langeweile aufkommt, lässt sich mit etwas Planung wieder Spaß und Abwechslung in den kulinarischen Alltag bringen.

Was koche ich heute?

Die tägliche Frage Was koche ich heute? kennt wohl jeder, der regelmäßig in der Küche steht. Es ist schon eine echte Herausforderung, jeden Tag gutes, gesundes und leckeres Essen auf den Tisch und dabei auch noch genügend Abwechslung in den Speiseplan zu bringen. Die wohlbekannten Lieblingsgerichte sind schnell durchgearbeitet. Und wer will schon jeden Tag Nudeln mit Tomatensoße, Pizza oder Pfannkuchen?

Kochen nach Speiseplan

Ein fester Speiseplan klingt vielleicht etwas nach Kantine, aber wöchentliche Speisepläne ersparen Ihnen nicht nur die tägliche Frage nach dem passenden Gericht, sie helfen auch cleverer einzukaufen. Wenn Sie sich einmal in der Woche die Zeit nehmen um das Essen für die nächsten Tage zu planen, erleichtern Sie sich die Arbeit um ein Wesentliches.

Überlegen Sie, was es an welchem Wochentag zu essen geben soll. Beziehen Sie dabei alle Familienmitglieder ein - die Geschmäcker sind schließlich unterschiedlich ? und erstellen Sie anhand dieser Ideenliste einen Einkaufszettel für einen wöchentlichen Vorratskauf. Lediglich frisches Fleisch und Obst sollte man am besten an dem Tag einkaufen, an dem es zubereitet werden soll.

Sie müssen nicht länger jeden Tag nachdenken, sondern haben bereits alles zu Hause, was Sie zum Kochen brauchen. Gute Planung erleichtert nicht nur das tägliche Kochen, sondern spart auch noch viel Geld. Der Vorteil eines Wochenplanes liegt nämlich vor allem darin, dass Sie teure Spontan- und Eileinkäufe deutlich reduzieren können. In der Hektik greift man schließlich auch gerne mal zu Fertiggerichten, die zumeist nicht nur teuer, sondern oft auch ungesund sind.

Beziehen Sie die Familie mit ein

Ein guter Tipp ist es, die Rezepte zum Wochenplan in einer gesonderten Mappe in der Küche aufzubewahren. Dann kann jedes Familienmitglied, das gerade Zeit hat, beim täglichen Kochen eine Aufgabe übernehmen. Gemeinsames Kochen macht sowieso meist viel mehr Spaß. Mitunter lassen sich ganze Mahlzeiten oder Teile davon bereits am Abend zuvor vorbereiten. So lassen sich zum Beispiel Reis, Kartoffeln oder Nudeln gut vorkochen.

Selbst die besten Pläne funktionieren nicht immer reibungslos. Es gibt Dinge im Leben, die jeden Plan über den Haufen werfen. Machen Sie sich nichts daraus, Speisepläne müssen nicht sklavisch eingehalten werden. Mit etwas Kreativität und Routine lässt sich mit den vorhandenen Zutaten auch hervorragend improvisieren.
(Dies ist Haushaltstipp Nr. 393)

« zurück


Die 5 neusten Haushaltstipps:

Immer lecker: Muffins
einfach & vielfltig - allgemeines Grundrezept fr Muffins
Praktische Reinigungstipps fr die Junggesellenbude
So haltet ihr die Mnnerhhle in Schuss!
Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fuabdruck ist?
Die heiesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2019 LUKOWITZ web:services