Spargel - Haushaltstipp Nr. 316- Praktische-Haushaltstipps.de

» Gartenparadies » Gemüse und Obst

Spargel

Allgemeine Informationen zum Kaisergemüse

Im Frühjahr ist es wieder soweit: Spargelzeit! Ein neuer Trend ist der Spargel nicht, bereits Römer und Griechen kannten und schätzten Asparagus officinalis nicht nur als Gemüse, sondern auch als Heilpflanze und Aphrodisiakum. Die Römer waren es auch, die den Spargel nach Frankreich und Deutschland brachten. Hier wusste man das edle Gemüse erst nicht zu schätzen und es geriet vollkommen in Vergessenheit. Erst Mitte des 16. Jahrhunderts erlebte der Spargel eine Renaissance. Johann Casimir, Leibarzt des rheinischen Pfalzgrafen, kultivierte das Gemüse wieder und verhalf ihm zu ungeahnter Popularität. Bald stand das "Kaisergemüse" auf den Speiseplänen der Könige und des Adels.
Auch heute ist Spargel relativ teuer. Das liegt vor allem an dem Aufwand, der bei seinem Anbau und seiner Ernte betrieben wird. Etwa 300 Spargelarten sind weltweit bekannt. In Deutschland ist nur der Asparagus officinalis heimisch. Der Spargel gehört übrigens zur Klasse der Liliengewächse und von Interesse ist eigentlich nur der unterirdische Teil der Pflanze. Die bis zu einem Meter hohe, buschige Pflanze über der Erde ist eher uninteressant. Damit der Spargel im Frühjahr schnell erntereif wird, braucht er einen Platz in der Sonne und leichte, sandige Böden, die sich schnell erwärmen. Neue Spargelpflanzen werden in Gräben gesetzt und erst später mit den charakteristischen Wällen bedeckt. Es dauert 3-4 Jahre, bis von einer Spargelpflanze geerntet werden kann. Im Durchschnitt kann von einem Spargelfeld neun oder zehn Jahre geerntet werden.
Die Ernte ist reine Handarbeit. Dabei muss der Erntehelfer aufpassen, dass er die Spargelpflanze nicht beschädigt und diese in Folge davon eingeht. Geerntet wird, sobald sich die ersten Risse in den Erdwällen zeigen. Um der Pflanze genügend Zeit zur Regeneration für die nächste Saison zu geben wird der letzte Spargel traditionell am 24. Juni gestochen.
Nach der Ernte wird der Spargel gereinigt und nach Güteklasse und Größe sortiert.


Spargel der Klasse extra hat eine Länge von 17-22 cm und einen Durchmesser von 12mm oder mehr. Er ist unbeschädigt, die Stangen sind gerade und die Köpfe sind geschlossen.
Die Klasse I hat eine Länge von 12-22 cm und hat einen Durchmesser von etwa 10 mm. Die Stangen dürfen leicht gebogen sein aber die Köpfe müssen geschlossen sein.
Wird Spargel mit der Klasse II klassifiziert entspricht er in Länge und Durchmesser der Klasse I, die Stangen dürfen allerdings stark gebogen sein, die Köpfe leicht geöffnet und auch leichte Verfärbungen sind zu tolerieren.
Frischer Spargel ist prall und muss saftig aussehen, hat er braune Stellen ist welk oder matt kann man davon ausgehen, dass er nicht mehr frisch ist. Wichtigster Indikator für die Frische ist die Schnittfläche: bei leichtem Druck muss sie noch Flüssigkeit abgeben. Reibt man frischen Spargel aneinander, quietscht er leicht. Lange lagern sollte man Spargel nicht. Wenn es unbedingt sein muss übersteht er 2-3 Tage in ein feuchtes Handtuch gewickelt im Gemüsefach des Kühlschranks. In eine Plastiktüte gehört Spargel höchstens für den Transport, danach sollte man ihn herausnehmen, sonst könnte der Spargel einen muffigen Geschmack entwickeln. Grünen Spargel stellt man nach dem Kauf in Wasser damit er frisch bleibt. Um Spargel einfrieren zu können, wäscht und schält man ihn. Es eignen sich sowohl Beutel als auch Dosen zum einfrieren. Allerdings lässt man den Spargel zum kochen nicht auftauen sondern gibt ihn gefroren ins heiße oder kochende Wasser.
Spargel-Tipp Seite 2

(Foto: Ernst Rose | pixelio.de)
(Dies ist Haushaltstipp Nr. 316)

« zurück

Was Sie auch noch interessieren könnte:

Vegetarisch Grillen
Es muss nicht immer Fleisch sein
Spargel 2. Teil
Noch mehr Informationen zum Spargel
Eier und Gemüse mit wenig Wasser garen
unter Dampf gesetzt
Buchtipp: Gemüse - Das Kochbuch
- mehr als nur Beilage!

Die 5 neusten Haushaltstipps:

Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2018 LUKOWITZ web:services