Glaskeramik reinigen - Haushaltstipp Nr. 293- Praktische-Haushaltstipps.de

» Home sweet Home » Hausrat

Glaskeramik reinigen

Die richtige Pflege für Glaskeramik-Kochfelder

Glaskeramik-Kochfelder bestehen aus Glas, das gezielt kristallisiert wird. Dadurch entsteht ein Material, das Wärmestrahlen extrem gut durchlässt, aber ein schlechter Wärmeleiter ist. Was auf den ersten Blick als Widerspruch erscheint, ist in Wirklichkeit keiner. Herkömmliche Elektroherde z.B. funktionieren nach dem Prinzip der Wärmeleitung. Sie bestehen aus Edelstahl, der sich erwärmt und somit die Wärme an den Topf weitergibt. Dadurch strahlt die Wärmeenergie aber auch zu den Seiten hin ab und geht so verloren. Glaskeramik hingegen leitet die Strahlen nicht weiter, sondern lässt sie einfach durch. Das wiederrum bedeutet, dass nur sehr wenig Wärme an den Seiten abstrahlt und damit ungenutzt verpufft.

Übrigens: der Name Ceran© ist ein geschützter Markenname der Firma Schott. Kein anderer Hersteller darf seine Produkte so nennen. Allerdings ist Ceran© heute ein allgemeines Synonym für Glaskeramik-Kochfelder, ähnlich wie Tempo© für Papiertaschentücher oder Tesafilm© für Klebeband.

Zur Reinigung sollte man keine scheuernden Putzmittel einsetzen, da diese die Oberfläche der Glaskeramik zerkratzen können. Generell sollte man sein Glaskeramik-Kochfeld nach jedem Kochen säubern, damit sich der Schmutz nicht einbrennt. Den groben Schmutz entfernt man mit einem Glasschaber. Natürlich kann man es auch mit einer Rasierklinge oder ähnlichem versuchen, wobei man darauf achten muss, die Oberfläche nicht zu zerkratzen.

Für die weitere Reinigung gibt es dann unterschiedliche Empfehlungen. Je nach Grad der Verschmutzung kann man es mit einem feuchten Putztuch, Backpulver oder Waschmittel einweichen. An verschiedenen Stellen wird darauf hingewiesen, dass Spülmittel und Haushaltsreiniger zu Verfärbungen führen können, wohingegen viele Benutzer behaupten, ihr Kochfeld seit Jahren ohne Probleme mit diesen Mitteln zu behandeln. Nach dem Einweichen kann man das Kochfeld abwischen und mit Zeitungspapier polieren. Als sanftes Poliermittel kann man Papierasche versuchen. Einfach mit feuchtem Zeitungspapier auftragen und dann normal abwischen. Oftmals wird auch die Verwendung eines » Putzsteins empfohlen, allerdings raten einige Hersteller von Glaskeramik-Kochfeldern davon ab weil unter Umständen die Oberfläche zerkratzt werden könnte. Zahlreiche Besitzer eines Glaskeramikkochfelds schwören allerdings auf diese Mittel.
Spezielle Pflegemittel für Glaskeramik können diese schützen und man kann den Schmutz leichter wieder entfernen. Von unserem Forumsmitglied Britta bekamen wir den Tipp, das Glaskeramik-Kochfeld einmal in der Woche mit Vaseline einzureiben. Dadurch löst sich der Schmutz leichter und man spart sich die teuren Reiniger ganz.
(Dies ist Haushaltstipp Nr. 293)

« zurück


Die 5 neusten Haushaltstipps:

Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2019 LUKOWITZ web:services