Rissige und brüchige Fingernägel - Haushaltstipp Nr. 242- Praktische-Haushaltstipps.de

» Beautyfarm » Körperpflege

Rissige und brüchige Fingernägel

Pflege für die Fingenägel

Brüchige oder rissige Fingernägel können mehrere Ursachen haben. Häufiger Kontakt mit Putzmitteln kann zum Beispiel die Nägel brüchig machen, weswegen man beim Putzen unbedingt Handschuhe tragen sollte. Aber auch das häufige Verwenden von acetonhaltigem Nagellackentferner kann die Nägel angreifen, also lieber eine ölhaltige Variante verwenden, die wenig oder keine Lösungsmittel enthalten. Ein weiterer Grund für rissige Nägel kann Eisenmangel sein. Hier bringt ein Bluttest beim Arzt Klarheit. Eisen ist in Fleisch, Petersilie, Pfifferlingen und Linsen enthalten oder man greift zu Nahrungsergänzungsmitteln. Auch Calcium unterstützt den Aufbau von starken, widerstandsfähigen Nägeln.
Desweiteren sollte man gewisse Pflegetipps beachten. So sollten Nägel nicht mit einer Schere oder einem Nagelkneifer gekürzt werden, weil dadurch die hässlichen Längsrillen entstehen. Statt dessen kürzt man die Fingernägel erst mit einer groben Feile und arbeitet dann mit einer feineren Feile nach. Dabei feilt man immer in nur eine Richtung von Außen zur Nagelmitte hin. Die empfindliche Nagelhaut darf nicht mit einer Nagelschere bearbeitet werden, da sie dabei verletzt werden könnte. Besser man wickelt ein Stück Watte um ein Rosenholzstäbchen und schiebt die Nagelhaut damit vorsichtig zurück. Das ganze kann man dadurch erleichtern, dass man die Finger vorher in warmem Wasser badet und spezielle Nagelhautentferner benutzt. Außerdem sollte man nach jedem Händewaschen die Hände eincremen und die Creme dabei auch ins Nagelbett einmassieren. Viel beanspruchte Hände freuen sich zudem über ein gelegentliches Bad mit Mandel- oder Olivenöl.
Bei verfärbten Nägeln badet man die Finger entweder in Zitronenwasser oder drückt sie in eine aufgeschnittene halbe Zitrone (weitere Infos in unserem Beautytipp mit Zitrone). Regelmäßiges Verwenden einer Polierfeile schädigt den Nagel auf Dauer mehr als es nutzt, da die Nagelstruktur nachhaltig geschädigt wird. Wer seine Nägel regelmäßig lackiert sollte seinen Nägeln hin und wieder eine kleine Auszeit von ein paar Wochen gönnen, damit sie sich regenerieren können.
(Dies ist Haushaltstipp Nr. 242)

« zurück

Was Sie auch noch interessieren könnte:

Beautytipps mit Zitrone
Zitronenhaut?
Gummihandschuhe
Tipps für zarte Hände

Die 5 neusten Haushaltstipps:

Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2018 LUKOWITZ web:services