Ein Haushaltsbuch führen - Haushaltstipp Nr. 206- Praktische-Haushaltstipps.de

» Bücherregal » Haushaltsbücher

Ein Haushaltsbuch führen

Die Haushaltshilfe

Um sich einen Überblick über die eigenen Finanzen zu verschaffen, lohnt es sich, ein Haushaltsbuch zu führen.
Zuerst werden alle monatlichen Einnahmen (wie z.B. Gehälter, Löhne, Kindergeld...) und die festen Ausgaben (z.B. Miete, Strom, Gas, Wasser, Beiträge...) aufgelistet. Dazu gehören auch Ausgaben, die nur einmal im Jahr, Halbjahr oder Quartal auftauchen (z.B. Beiträge für Vereine, Steuern, Gebühren, Versicherungen). Etwas aufwendiger sind die variablen Ausgaben, z.B. für Lebensmittel, Hygieneartikel, Zeitschriften, Freizeit und ähnliches. Damit man mit dem Haushaltsbuch wirklich etwas anfangen kann, muss man die Daten sorgfältig und regelmäßig eintragen. Wenn man erst einmal sieht, wofür Geld ausgegeben wird, kann man überlegen, wo gespart werden kann. Kleine Beträge sollte man nicht unter den Tisch fallen lassen, je genauer die Aufzeichnungen sind, desto größer ist die Chance, Einsparpotentiale zu erkennen.


Dieses Buch bei Amazon kaufen
(einfach auf das Bild klicken)

(Dies ist Haushaltstipp Nr. 206)

« zurück

Was Sie auch noch interessieren könnte:

Buch: Der Spar-Experte für alle Fälle
von Leonie Schütze und Kai Lorenz

Die 5 neusten Haushaltstipps:

Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2019 LUKOWITZ web:services