Allgemeine Infos zur Aubergine - Haushaltstipp Nr. 201- Praktische-Haushaltstipps.de

» Gartenparadies » Gemüse und Obst

Allgemeine Infos zur Aubergine

Alles rund um die violette Eierfrucht

Unreife Auberginen enthalten giftiges Solanin (Auberginen sind Nachtschattengewächse) und sollten deshalb nach Möglichkeit nicht verzehrt werden. Auberginen sind reif, wenn die Schale bei Druck leicht nachgibt. Frische Auberginen sollten aber wirklich nur leicht nachgeben und die Haut sollte straff und glänzend sein. Sie ist reich an Calzium, Eisen, Vitamin B und C. Um bereits aufgeschnittene Auberginen noch eine zeitlang aufbewahren zu können, beträufelt man sie mit Zitronensaft, gibt sie in einen Frischhaltebeutel und bewahrt sie im Kühlschrank auf. Frische Auberginen halten sich im Gemüsefach des Kühlschranks ca. 5-6 Tage. Ca. 10 - 20 Minuten vor dem Braten bestreut man Auberginen mit Salz um zu verhindern, dass sie zuviel Fett aufsaugen. Vor dem Braten tupft man sie mit Küchenkrepp trocken.
In Österreich wird die Aubergine auch Melanzani genannt.
(Dies ist Haushaltstipp Nr. 201)

« zurück


Die 5 neusten Haushaltstipps:

Festtagskleidung reinigen
Pflege nach den Feiertagen – Wie man Festtagskleidung reinigt
Tipps zum Energiesparen im Alltag
Wissen Sie, was Ihr CO2-Fußabdruck ist?
Drei fast vergessene Helfer im Haushalt
Praktische Reinigungstipps für die Junggesellenbude
So haltet ihr die »Männerhöhle« in Schuss!
Die heißesten Dessert-Trends 2018
Naschkatzen aufgepasst!
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2019 LUKOWITZ web:services