Das Haus im Herbst - Haushaltstipp Nr. 378- Praktische-Haushaltstipps.de

» Home sweet Home » Hausrat

Das Haus im Herbst

Gut vorbereitet in die goldene Jahreszeit



Wenn sich die warmen Tage des Sommers langsam verabschieden, dann betreten wir die Schwelle zu den ersten durchwachsenen Wochen, denen später die kalte Jahreszeit folgt. Natürlich kann es sehr entspannend sein, sich nach den sonnigen Zeiten wieder etwas zurückzuziehen und lieber den Abend mit der Kuscheldecke auf dem Sofa zu verbringen. Die Veränderungen des Herbstes wollen jedoch stets gut vorbereitet sein. So wurde der » Garten für die stürmischen Momente gesichert, die Bäume abgeerntet und das » Obst eingekocht. Die Natur spendet in ihren letzten warmen Stunden noch » Pilze und Früchte, die wir im Wald gerne sammeln. Doch dann kommt auch schon der Wetterumschwung, für den wir gerüstet sein sollten.

Grundsätzlich muss dafür dem Haus das nötige Augenmerk gewidmet werden. Sinnvoll wird es meist sein, die Fensterdichtungen zu überprüfen und gegebenenfalls zu erneuern. Geschieht das nicht, könnten Nässe und Kälte in die Zimmer eindringen. Für die zu erwartenden Regenfälle darf gerne auch die Regenrinne gesäubert werden. Je mehr Blätter sich dort über den Sommer angesammelt haben, umso schlechter läuft das Wasser ab. Wege und Treppen sollten bereits jetzt für spontane Frostperioden gegen Glätte und Unbegehbarkeit gesichert werden. Für die langen Abende ist auch eine Überprüfung der Außenbeleuchtung sinnvoll, um jegliche Gefahren zu vermeiden.

Doch wenn draußen so langsam die Temperaturen sinken, dann sollte auch im Haus die passende Vorsorge getroffen werden. Wer gerne am Kamin sitzt, hat nun die letzte Gelegenheit, noch einige Scheite Holz zu hacken. Anderenfalls wird jedoch genauso akribisch der Kohlenkeller aufgefüllt oder die Heizung auf ihre Tauglichkeit abgeklopft. Denn noch ist Zeit, etwaige Probleme zu beheben. Ist das bis zum Eintreffen der ersten eiskalten Nächte nicht geschehen, wird es nicht selten ungemütlich. Um das zu vermeiden, sollten auch die Fenster auf dem Dachboden geschlossen werden. Denn sonst könnte die lästige Kälte ungehindert eindringen und die wertvolle Wärme ins Freie gelangen.

Stattdessen sollten die Zimmer gemütlich gestaltet werden. Das klappt mit einer entsprechenden Dekoration ganz gut. Der Vorteil hierbei ist, dass auf teure Utensilien verzichtet werden kann: Die Natur liefert alles, was der Zimmerschmuck benötigt. Angefangen bei Eicheln und Kastanien, buntem Laub sowie den Früchten der Jahreszeit, die natürlich vorrangig aus Äpfeln, Beeren und Birnen bestehen. Häufig kommt das herbstliche Flair bereits in die Räume, wenn Schalen mit diesem Zubehör gefüllt werden. Blätter oder Scheiben des getrockneten Obstes lassen sich zudem auf Ketten ziehen und an Wände und Türen hängen. Dort wirken auch Kränze aus Hagebutten, Vogelbeeren und ähnlichen Sträuchern vortrefflich.

Vergessen werden dürfen bei dieser heimeligen Stimmung jedoch nicht die ersten Fröste, die in den Nächten auftreten können. Spätestens ab November sollten die warmen Decken und Bettlaken griffbereit sein. Gleiches gilt für die Kleidung: Insbesondere regenfest muss es zunächst sein, gegen Ende des Herbstes darf es gerne auch gut gefüttert daherkommen. Wenn das geschehen ist, kann die schöne Jahreszeit jedoch auch schon anklopfen. Vor einem langen Winter ermöglicht sie es letztmalig, in den Wäldern und auf den Wiesen die letzten Sonnenstrahlen zu erhaschen und vielleicht noch das eine oder andere Tier vor der kalten Zeit zu sehen. Denn der Herbst ist immer auch eine der wundervollsten Jahreszeiten.

(Dies ist Haushaltstipp Nr. 378)

« zurück

Was Sie auch noch interessieren könnte:

Obst einkochen
aus dem Garten in den Keller
Pilze sammeln und zubereiten
Herbstzeit - Pilzzeit
Gartenarbeit im Oktober
Abschließendes und Vorbereitungen
Gartenmöbel überwintern
Wichtige Pflegetipps für Gartenzubehör

Die 5 neusten Haushaltstipps:

Regenwasser im Garten nachhaltig nutzen
Geld sparen und die Umwelt schonen
Buchtipp: Über die Kunst der Trunkenheit
Ein gepflegter Rausch ist doch etwas Schönes
Elektrogeräte und Umweltschutz
Reparieren lassen oder besser neu kaufen?
Buchtipp: Einfach ehrlich essen.
Warum wir uns auf unseren Appetit verlassen sollten
Das Gartenhaus: Die richtige Bepflanzung für eine Oase im Grünen
Mit wenigen Mitteln zur Augenweide im Garten
Startseite
Alle Specials
Sitemap
Impressum

Ratgeber  


Seite durchsuchen



Hinweise zum Datenschutz
© 2007-2017 LUKOWITZ web:services